Viel Spaß am Kennenlernwochenende

Vom Freitag 18.01. bis Sonntag 20.01. trafen sich die Jugendfeierlinge zum Kennenlernen im Otto-Felix-Kanitz-Bildungshaus. Zum Auftakt gab es Würstchen und Hamburger vom Kohlegrill. Bei Gesellschaftsspielen lernten die Jugendlichen die anderen knapp 50 Teilnehmer*innen kennen. Am nächsten Morgen beschäftigte sich die Gruppe mit Philosophie und der Geschichte des Humanismus.

Ein Teil hatte sich das Thema Menschenrechte ausgewählt und brach nach einem leckeren Mittagessen mit dem JuHu-Team zur Führung vom „Mittelalter zu den Menschenrechten“ mit einer Referentin des Vereins Geschichte für alle e.V. auf. Die anderen wollten sich unseren Gast nicht entgehen lassen und blieben im Haus der Falken. Denn Zeitzeuge und HVD-Mitglied Rainer Wagner kam zu Besuch. Die Familie von Herrn Wagner wurde zu NS-Zeiten politisch verfolgt. Nach einer Einführung über die Umstände zu Zeiten des Naziregimes, teilte Herr Wagner seine ganz persönliche Erinnerungen aus seiner frühen Kindheit und seiner Familie mit der Gruppe und stand für Fragen zur Verfügung.

Bei Chili kamen dann alle wieder zusammen, um sich über ihr Erlebtes auszutauschen. Nach dem Abendessen kam es zu einem weiteren Highlight, denn die JuHus veranstalteten für die Jugendfeierlinge Indoor Rätselspiel. So konnten alle viel Spaß bei Cluedo haben und der „Mörder“ wurde entlarvt.
Nach Spielen und Organisatorischem ging es für die Jugendlichen am Sonntagmittag wieder nach Hause, mit großer Vorfreude auf die kommenden Veranstaltungen.