Jugendfeier 2021: Die Namen sind gefunden!

Unsere Jugendlichen feilen weiter an ihrer Zeitung. Nach einem weiteren Online-Treffen ist diese Zeitung zwar noch nicht fertig, doch immerhin haben die beiden Jugendfeiergruppen endlich Namen!

Leider lassen die aktuellen Infektionszahlen noch kein persönliches Treffen der Jugendfeiergruppe und der Jungen Humanist*innen (JuHus) zu. Deshalb haben wir uns am Freitagabend wieder in unserem virtuellen Zoom-Raum getroffen.

So langsam nähern wir uns der Jugendfeier, weshalb wir schon eifrig an unserer Zeitung arbeiten. Mit 44 Jugendfeierlingen ist die diesjährige Gruppe zum Glück auch wieder groß. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, zwei Gruppen zu bilden. Passende Namen dürfen da natürlich nicht fehlen. Die Jugendfeierlinge wurden also auf zwei Breakouträume aufgeteilt, um sich zu beraten. Nach 20 Minuten voller wilder Diskussionen und verschiedener Abstimmungen standen die Gruppennamen schließlich fest: Team-Online und die Gummibären-Bande!

Nach einer kurzen Pause kehrten wir in unseren gemeinsamen Meetingraum zurück, und weiter ging es im Programm. Die Jugendfeier-Zeitung soll Artikel zu den verschiedenen Projekten und Themen der Jugendfeiervorbereitung beinhalten. Low Waste, das Leben mit Behinderungen, Corona und Computerspiele gehören dazu. Außerdem werden Fotos von Jugendlichen und Screenshots der Online-Veranstaltungen gezeigt.

Um die Artikel zu besprechen, zu schreiben und schließlich zu layouten und das Layout zu bearbeiten und fertig zu stellen, zogen sich die Arbeitsgruppen in Breakouträume zurück. Dort konnten sie in Ruhe arbeiten, und von JuHus wurden sie dabei tatkräftig unterstützt. Es wurde recherchiert, an Formulierungen gefeilt und ein passendes Design ausgesucht. Alles sehr vielversprechend bis jetzt!

Einige Jugendliche hatten ihre Beiträge zu Hause schon fertig gestellt und konnten deshalb in der verbleibenden Zeit spielen. Natürlich durfte Codenames auch dieses Mal nicht fehlen! Für den Ausblick auf die nächste Veranstaltung am 30. April trafen wir uns alle nochmals im Hauptraum und verabschiedeten die Jugendfeierlinge und die JuHus ins wohlverdiente Wochenende.