Jugendfeier 2021: So leicht lassen wir uns täuschen!

Auf dem vorerst letzten Treffen dieses Jugendfeierprogramms widmeten sich unsere Jugendlichen verschiedenen Fragen der Wahrnehmung – und lernten dabei, wie leicht wir alle uns doch täuschen lassen können.

Nachdem einige Jugendliche im Garten des Humanistischen Zentrums für die Jugendfeier abgelichtet worden waren, traf sich unsere Jugendfeiergruppe am Freitag, den 30.April.2021 um 18 Uhr wieder in unserem virtuellen Raum.

Leider hatten die aktuell gültigen Schutzmaßnahmen auch unseren alljährlichen Besuch im turmdersinne diesmal nicht zugelassen. Zu unserem Glück hatte sich allerdings Ralf Mitschke vom turmdersinne bereit erklärt, uns in einer virtuellen Veranstaltung über verschiedene Wahrnehmungsphänomene aufzuklären. Inklusive einiger verblüffender Überraschungen!

Wir konnten auch selbst einige Experimente durchführen, und eines erstaunte uns ganz besonders. So betrachteten wir zwei Zeichnungen eines Tisches nebeneinander. Ralf stellte uns die Frage, welche Tischplatte unserer Meinung nach die größere Fläche habe.

Schnell entschieden wir uns für die linke und überprüften unsere Entscheidung mit einem Lineal. Verblüfft stellten wir fest, dass beide Tischplatten die haargenau gleiche Fläche hatten, in die Irre geführt wurden wir nur durch die Art, wie sie gezeichnet wurden! Es gibt unglaublich viele solcher Phänomene im Alltag – und hoffentlich auch bald wieder live im turmdersinne – zu entdecken.


Wahrnehmungsphänomene für Kitas, Schulen und Erwachsene:

Mit der boxdersinne können Sie sich viele Experimente wie den im Bericht beschriebenen Shepard-Tisch ganz leicht zu sich holen. Das mobile Angebot kann in drei verschiedenen Ausführungen gebucht werden, und wer will, bekommt eine professionelle Begleitung noch dazu!

Alle Infos zur boxdersinne gibt es hier. 


Nachdem wir gegen Ende über die Entstehung von Vorurteilen gesprochen und uns über die „Meinungen“ einiger Verschwörungstheoretiker*innen ausgetauscht hatten, war die Zeit mit Ralf Mitschke auch schon wieder vorbei. Vielen Dank für den spannenden und sehr lehrreichen Vortrag!

Nach einer kurzen Pause öffneten wir einige Breakoutrooms und widmeten uns in Kleingruppen unserer Jugendfeierzeitung. Wir besprachen abschließend einige organisatorische Dinge und verabschiedeten uns alle ins wohlverdiente Wochenende.

Übrigens: Dieses Treffen war das vorerst letzte des diesjährigen Jugendfeierprogramms, in dem es nicht ausdrücklich um die Feier im Juli ging. Auf unseren nächsten Treffen werden wir uns nun ganz den Festvorbereitungen widmen. Damit werden wir alle in den nächsten Wochen alle Hände voll zu tun haben.